Personalberatung Coaching Executive Search Headhunter Agentur

Personalberatung & Executive Search Headhunter

Flaute auf dem IT Stellen Jobs Markt – Ihr Ratgeber

IT Personalberatung in Deutschland
Inhaltsangabe
Lesedauer 5 Minuten

Flaute auf dem IT Stellen Jobs Markt

Die angespannte Situation auf dem IT-Arbeitsmarkt bremst die Digitalisierung mit am st├Ąrksten. In Corona-Zeiten ist ├╝berall sp├╝rbar geworden, dass es an Tempo fehlt. Umso ern├╝chternder ist es, dass daf├╝r an vielen Stellen Fachkr├Ąfte und Know-how fehlen. IT Stellen ├╝ber einfache Stellenangebote in der Jobb├Ârse zu besetzten wird immer schwieriger. Die Personalsuche kostet immer mehr Zeit. Im Durchschnitt dauert es sechs Monate, eine offene IT-Stelle zu besetzen, vor zwei Jahren waren es f├╝nf Monate. Fast die H├Ąlfte der Unternehmen (47 Prozent) berichtet, dass IT-Jobs langsamer besetzt werden k├Ânnen als andere Positionen. In den letzten Jahren ist die L├╝cke zwar wieder leicht gesunken, dennoch ist sie mit rund 20.000 fehlen den Fachkr├Ąften nach wie vor sehr hoch. Auch der Anteil der schwer zu besetzenden Stellen ist in den IT-Berufen gestiegen und lag in den meisten Jahren h├Âher als der entsprechende Anteil bezogen auf alle Berufe.

IT Stellen – Die Stellenb├Ârse www.stellenpiraten.de bietet als spezialisierter Stellenmarkt Dienstleistungen f├╝r Jobsuchende und Unternehmen der IT-Branche an. Als Bewerber finden Sie hier aus einer Vielzahl an Stellenangeboten Ihren neuen IT Job. So oder ├Ąhnlich lauten die vollmundigen Versprechen der Jobb├Ârsen.

Die Wahrheit ist aber, ├╝ber eine Jobb├Ârse sind neue Mitarbeiter in der IT Branche kaum noch zu finden.

IT Stellen f├╝r Mitarbeiter sind ├╝ber Stellenportale, Jobroboter oder Firmen Websites kaum noch zu finden. IT Mitarbeiter bewerben sich nur noch selten auf die im Internet ausgeschriebenen offenen Positionen. Die Spezialisten sind es gewohnt direkt angesprochen zu werden. Meist liegen Ihnen mehrere Angebote vor und somit besteht kaum Notwendigkeit nach neuen Stellen zu suchen. Gerade der Arbeitsmarkt f├╝r die IT Spezialisten ist gerade f├╝r die Arbeitnehmer nahezu paradiesisch.

Wof├╝r steht also die ÔÇťMarke HSC PersonalÔÇŁ?
Wof├╝r steht also die ÔÇťMarke HSC PersonalÔÇŁ?

Warum sind Mitarbeiter ├╝ber Stellenanzeigen kaum noch zu finden? Welche neuen M├Âglichkeiten zur Mitarbeitersuche gibt es? Helfen Personalberatungen bei der Mitarbeitersuche? Welche Methode ist die Beste?

Hier eine ├ťbersicht f├╝r Sie:

IT Stellenangebote im Internet und Printmedien

Unternehmen setzten seit vielen Jahren auf die Ver├Âffentlichung von IT Stellen im Internet und in den Print-Medien. Die Resonanz auf solche Ausschreibungen niemand aber zunehmen ab. Durch die starke Nachfrage nach IT Mitarbeitern ist ein sogenannter “Arbeitnehmermarkt” entstanden. Die gesuchten Spezialisten werden immer st├Ąrker nachgefragt und bewerben sich daher immer seltener ├╝ber diese Kan├Ąle.

  • Jobb├Ârse kostenlos f├╝r Arbeitgeber
    Jobb├Ârse kostenlos f├╝r Arbeitgeber

Personalabteilungen vernachl├Ąssigen das Recruiting von IT Spezialisten

Der ├╝berwiegende Teil der Personalabteilungen geht den m├Âglichst einfachen Weg die Positionen “auszuschreiben” und auf R├╝ckl├Ąufer zu warten.

Dies hat zun├Ąchst f├╝r die Personalabteilungen den Vorteil, den internen Kunden, also den Fachabteilungen Aktivit├Ąt zu┬á suggerieren und so politisch aus der “Schusslinie” zu sein. Das Ergebnis ist also zun├Ąchst ein passives Verhalten.

Es gibt mehrere Gr├╝nde, warum Personalabteilungen manchmal das Recruiting von IT-Spezialisten vernachl├Ąssigen k├Ânnten. Hier sind einige m├Âgliche Erkl├Ąrungen:

  • Fachkenntnisse: IT-Rekrutierung erfordert spezifisches Wissen ├╝ber Technologien, Programmiersprachen und Entwicklungsprozesse. Wenn die Personalabteilung nicht ├╝ber ausreichende IT-Fachkenntnisse verf├╝gt, kann dies zu Schwierigkeiten bei der Bewertung von Kandidaten f├╝hren.
  • Schneller technologischer Wandel: Die IT-Branche ist daf├╝r bekannt, dass sie sich schnell ver├Ąndert. Neue Technologien und Trends tauchen st├Ąndig auf. Es kann schwierig sein, mit diesen Ver├Ąnderungen Schritt zu halten, wenn man nicht selbst in der IT t├Ątig ist. Dies kann Personalabteilungen z├Âgern lassen, in die IT-Rekrutierung zu investieren.
  • Konkurrenz um Talente: Der Mangel an qualifizierten IT-Spezialisten f├╝hrt dazu, dass Unternehmen in einen intensiven Wettbewerb um diese Talente treten. Das erfordert oft spezialisierte Ans├Ątze im Recruiting, um geeignete Kandidaten anzuziehen und zu halten. Wenn die Personalabteilung nicht gen├╝gend Ressourcen oder Strategien f├╝r diese Aufgabe hat, k├Ânnten sie das IT-Recruiting vernachl├Ąssigen.
  • Unterschiedliche Bed├╝rfnisse: Die Anforderungen an IT-Positionen k├Ânnen stark von anderen Abteilungen abweichen. Dies erfordert m├Âglicherweise eine individuelle Herangehensweise an das Recruiting. Wenn die Personalabteilung eine allgemeine Strategie verfolgt, k├Ânnte sie m├Âglicherweise die spezifischen Bed├╝rfnisse der IT-Sparte nicht angemessen ber├╝cksichtigen.
  • Outsourcing und Spezialagenturen: Viele Unternehmen greifen f├╝r das IT-Recruiting auf spezialisierte Personalvermittlungsagenturen oder Headhunter zur├╝ck. Diese Unternehmen haben oft ein tieferes Verst├Ąndnis f├╝r die IT-Branche und k├Ânnen gezieltere Rekrutierungsbem├╝hungen durchf├╝hren. Dies k├Ânnte dazu f├╝hren, dass die interne Personalabteilung weniger Ressourcen f├╝r das IT-Recruiting aufwendet.
  • Kommunikationsl├╝cken: Es k├Ânnte Kommunikationsl├╝cken zwischen der Personalabteilung und der IT-Abteilung geben. Die IT-Mitarbeiter verstehen m├Âglicherweise ihre eigenen Anforderungen und Erwartungen besser als die Personalabteilung. Wenn diese Informationen nicht ausgetauscht werden, kann dies zu ineffektiven Recruiting-Strategien f├╝hren.

Aktives Recruiting von IT Spezialisten mittels Direktansprache

Um IT Mitarbeiter zu finden gibt es die M├Âglichkeit, die auf diese Suche spezialisierten Personalberatungen einzuschalten. Diese gehen direkt auf die IT Kandidaten zu und k├Ânnen so eine h├Âhere Erfolgsrate sicherstellen. Die Personalberatung stimmt das Suchprofil mit dem Personalberater genau ab. Dieser geht dann an den IT Markt und spricht dort aktiv geeignete Kandidaten an. Nach entsprechender Pr├╝fung der Unterlagen und weiteren Gespr├Ąchen wird dann ein oder zwei Kandidaten f├╝r die Fachabteilung vorgeschlagen. Setzen Sie aus die erfahrenen Headhunter in der IT Branche.

Denn die  Erfahrung zeigt, dass ein einfaches schalten von Stellenanzeigen in einem Kandidaten Markt nicht zum Erfolg führt.

Firmen├╝benahmen k├Ânnen den Fachkr├Ąftemangel umgehen

Ein neuer Trend um den Fachkr├Ąftemangel zu ├╝berwinden ist ein Unternehmenskauf. Hierbei k├Ânnen IT Mitarbeiter in das vorhandene Unternehmen integriert werden.
Firmen├╝bernahmen k├Ânnen potenziell dazu beitragen, den Fachkr├Ąftemangel in gewissen Situationen zu mildern oder zu umgehen. Hier sind einige Gr├╝nde, warum Firmen├╝bernahmen dazu beitragen k├Ânnten:

  • Erweiterung des Talentpools: Durch eine ├ťbernahme k├Ânnen Unternehmen Zugang zu einem gr├Â├čeren Pool an Fachkr├Ąften erhalten, die bereits in der ├╝bernommenen Firma arbeiten. Dies kann dazu beitragen, den eigenen Talentmangel zu verringern, indem neue Mitarbeiter mit den ben├Âtigten F├Ąhigkeiten hinzukommen.
  • Schneller Zugang zu Fachwissen: Eine ├ťbernahme kann es einem Unternehmen erm├Âglichen, sich schnell Fachwissen und Expertise anzueignen, die in der ├╝bernommenen Firma vorhanden sind. Dies ist besonders n├╝tzlich, wenn das Unternehmen Schwierigkeiten hat, intern oder extern die ben├Âtigten Fachkr├Ąfte zu rekrutieren.
  • B├╝ndelung von Ressourcen: Durch eine ├ťbernahme k├Ânnen Unternehmen Ressourcen wie Infrastruktur, Technologie und Kundenstamm teilen. Dadurch k├Ânnen sie Synergien nutzen und m├Âglicherweise mehr Ressourcen f├╝r die Entwicklung und Bindung von Talenten aufbringen.
  • Erweiterung des geografischen Einflussbereichs: Unternehmen k├Ânnten durch ├ťbernahmen in der Lage sein, ihren geografischen Einflussbereich zu erweitern und in Regionen zu expandieren, in denen der Fachkr├Ąftemangel weniger akut ist. Dadurch k├Ânnen sie leichter auf qualifizierte Mitarbeiter zugreifen.
  • St├Ąrkung der Marktposition: Eine ├ťbernahme kann die Marktposition eines Unternehmens st├Ąrken und es attraktiver f├╝r Fachkr├Ąfte machen. Ein Unternehmen, das als stabiler und wachsender Arbeitgeber wahrgenommen wird, kann es einfacher haben, qualifizierte Talente anzuziehen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Firmen├╝bernahmen nicht immer die ideale L├Âsung f├╝r den Fachkr├Ąftemangel sind und auch Herausforderungen mit sich bringen k├Ânnen:

  • Kulturelle Anpassung: Die Integration von Mitarbeitern aus unterschiedlichen Unternehmen kann kulturelle Herausforderungen mit sich bringen, die sich auf die Produktivit├Ąt und Mitarbeiterbindung auswirken k├Ânnen.
  • Verlust von Talenten: In einigen F├Ąllen k├Ânnten Talente aus dem ├╝bernommenen Unternehmen aufgrund der Ver├Ąnderungen im Arbeitsumfeld und der Unternehmenskultur das Unternehmen verlassen.
  • Integrationsaufwand: Die erfolgreiche Integration von zwei Unternehmen erfordert erheblichen Aufwand und Zeit. Die Bew├Ąltigung von Herausforderungen wie IT-Systemintegration, Prozessharmonisierung und Kommunikation kann schwierig sein.
  • Hohe Kosten: Firmen├╝bernahmen k├Ânnen kostenintensiv sein, sowohl in Bezug auf die direkten Akquisitionskosten als auch auf die Kosten f├╝r die Integration und die Anpassung der Arbeitskr├Ąfte.
  • Unsicherheit und Risiko: ├ťbernahmen sind mit Unsicherheit und Risiko verbunden. Es besteht immer die M├Âglichkeit, dass die Integration nicht wie geplant verl├Ąuft und die erhofften Vorteile nicht erreicht werden.

Insgesamt k├Ânnen Firmen├╝bernahmen eine sinnvolle Strategie sein, um den Fachkr├Ąftemangel zu adressieren, aber sie erfordern eine gr├╝ndliche Planung, Durchf├╝hrung und ├ťberwachung, um erfolgreich zu sein.

5/5 (14 Reviews)
5/5 (14 Reviews)
5/5 (17 Reviews)

HSC Personalmanagement