Personalberatung Coaching Executive Search Headhunter Agentur

C-Level Jobs & Executive Search – Alles, was Sie wissen sollten - Berufsbild

HSC Personalmanagement

Prinzregentenstr. 65 D-10715 Berlin

+49 (0)30 89 54 0502

24/7 Germany Customer Support

jobs@hsc-personal.de

send eMail please

GF 🚀 (GeschĂ€ftsfĂŒhrer) Managing Director Aufgaben, Qualifikationen, Gehalt

GeschĂ€ftsfĂŒhrer Beruf Teil 01

Managing Directors sind FĂŒhrungskrĂ€fte auf der obersten Ebene eines Unternehmens. In dieser Position treffen sie strategische Entscheidungen und tragen die Gesamtverantwortung fĂŒr den Erfolg des Unternehmens. Als Managing Director sind sie sowohl fĂŒr finanzielle Aspekte und GeschĂ€ftsprozesse als auch fĂŒr das Wohlergehen der Mitarbeiter verantwortlich. In diesem Beitrag erfahren Sie alles ĂŒber die Aufgaben, Qualifikationen und GehĂ€lter.

GeschĂ€ftsfĂŒhrer (GF) – Managing Director – Bedeutung & Key Facts

Der GeschĂ€ftsfĂŒhrer ( engl. auch CEO oder Managing Director) eines Unternehmens ist der Manager aller AblĂ€ufe nach Innen und Außen. Er verantwortet alle AktivitĂ€ten des Unternehmens und ist fĂŒr die zentrale MitarbeiterfĂŒhrung verantwortlich.

Was ist ein GeschĂ€ftsfĂŒhrer (GF) – Managing Director?

Ein GeschĂ€ftsfĂŒhrer (AbkĂŒrzung auch GF) ist der gesetzliche Vertreter eines Unternehmens. Das bedeutet, dass er die Verantwortung fĂŒr die Firma ĂŒbernimmt und auch haftbar ist. Die Pflichten und Rechte eines GeschĂ€ftsfĂŒhrers sind abhĂ€ngig von der unternehmerischen Rechtsform. Der GF leitet ein Unternehmen und ĂŒbernimmt die GeschĂ€ftsfĂŒhrung. Er trĂ€gt die Verantwortung fĂŒr seine Firma und haftet als gesetzlicher Vertreter persönlich, wenn er Richtlinien missachtet. Im Handelsregister wird er entsprechend als FĂŒhrungskraft des Unternehmens vermerkt. Welchen genauen Rechten und Pflichten ein GF unterliegt, hĂ€ngt ganz davon ab, auf welcher vertraglichen Grundlage die Gesellschaft aufgebaut ist.

GeschĂ€ftsfĂŒhrer Berufsbild - Aufgaben, Qualifikationen, Gehalt
GeschĂ€ftsfĂŒhrer (GF) Berufsbild – Aufgaben, Qualifikationen, Gehalt

Was bedeutet GeschĂ€ftsfĂŒhrer auf englisch?

Im englischen Sprachgebrauch bedeutet GeschĂ€ftsfĂŒhrer ( KĂŒrzel GF ) auch Managing Director.

GeschĂ€ftsfĂŒhrer Managing Director Gehalt

Am oberen Ende der Gehaltskette eines Unternehmens stehen die GeschĂ€ftsfĂŒhrer. Das Gehalt des GF legt die Gesellschafterversammlung fest – ist der GeschĂ€ftsfĂŒhrer alleiniger Gesellschafter, kann er seine VergĂŒtung also selbst bestimmen. Die BezĂŒge weichen im Einzelfall stark voneinander ab. Je nach Jahresumsatz schwanken Gehalt plus Extras der GmbH-GeschĂ€ftsfĂŒhrer im Durchschnitt zwischen 110.000 und 330.000 Euro.

Gehalt Studie fĂŒr GeschĂ€ftsfĂŒhrer Managing Director

Die drei Branchen mit den höchsten VergĂŒtungen fĂŒr GF sind laut einer Studie: die Pharmabranche, die Automobilindustrie und die chemische Industrie. GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Pharmaunternehmen erhalten im Schnitt BezĂŒge in Höhe von rund 661.000 Euro, gefolgt von GeschĂ€ftsfĂŒhrern im Automotive-Sektor mit durchschnittlich 616.000 Euro und in der Chemieindustrie mit 573.000 Euro. Die wichtigste EinflussgrĂ¶ĂŸe auf die GeschĂ€ftsfĂŒhrervergĂŒtung ist die UnternehmensgrĂ¶ĂŸe, damit auch Mitarbeiterzahl und Umsatz.

GeschĂ€ftsfĂŒhrer Aufgaben

Ein GF ist in allererster Linie fĂŒr die strategische Gesamtkonzeption eines Unternehmens verantwortlich. Er sorgt sowohl fĂŒr ein qualitatives als auch quantitatives Unternehmenswachstum unter BerĂŒcksichtigung der definierten Ziele. Er fĂŒhrt das Unternehmen so, dass sich der Umsatz gesund entwickeln kann. Er ist der gesetzliche Vertreter eines Unternehmens. Das bedeutet, dass er die Verantwortung fĂŒr die Firma ĂŒbernimmt und auch haftbar ist. Die Pflichten und Rechte eines GF sind abhĂ€ngig von der unternehmerischen Rechtsform. So ist beispielsweise in einem Einzelunternehmen in der Regel der Inhaber der GF. Die Gesellschafterversammlung einer GmbH bestellt den GF, der dann fĂŒr die Gesellschaft handelt. Bei einer Aktiengesellschaft bezeichnet man die GeschĂ€ftsfĂŒhrung als Vorstand. Als Managing Director tragen Sie eine Vielzahl von Aufgaben und Verantwortlichkeiten, um den Erfolg des Unternehmens sicherzustellen. Hier sind einige der Hauptaufgaben eines Managing Directors:

  • Strategische Planung: Sie entwickeln eine langfristige Unternehmensstrategie und setzen klare Ziele fĂŒr das Wachstum und die Entwicklung des Unternehmens. Sie analysieren den Markt, identifizieren Chancen und Risiken und treffen strategische Entscheidungen, um das Unternehmen voranzubringen.
  • GeschĂ€ftsfĂŒhrung: Sie ĂŒberwachen die GeschĂ€ftstĂ€tigkeiten des Unternehmens, stellen sicher, dass die Prozesse effizient ablaufen und dass die Unternehmensziele erreicht werden. Sie verfolgen die finanzielle Performance, ĂŒberwachen Budgets und treffen Maßnahmen zur Steigerung der RentabilitĂ€t.
  • MitarbeiterfĂŒhrung: Sie sind verantwortlich fĂŒr die FĂŒhrung und Motivation der Mitarbeiter. Sie stellen sicher, dass ein produktives Arbeitsumfeld geschaffen wird, in dem die Mitarbeiter ihr Potenzial entfalten können. Sie setzen klare Erwartungen, fördern die Weiterentwicklung der Mitarbeiter und kĂŒmmern sich um Konfliktmanagement und Mitarbeiterbindung.
  • Kundenbeziehungsmanagement: Sie bauen und pflegen wichtige Kundenbeziehungen auf, um langfristige Partnerschaften aufzubauen und das Kundennetzwerk zu erweitern. Sie arbeiten eng mit dem Vertriebsteam zusammen, um KundenbedĂŒrfnisse zu verstehen und die Kundenzufriedenheit sicherzustellen.
  • Stakeholder-Management: Sie kommunizieren regelmĂ€ĂŸig mit den verschiedenen Stakeholdern des Unternehmens, einschließlich Vorstandsmitgliedern, AktionĂ€ren, Lieferanten und anderen Partnern. Sie halten sie ĂŒber die Leistung des Unternehmens auf dem Laufenden und stellen sicher, dass ihre BedĂŒrfnisse und Erwartungen erfĂŒllt werden.
  • Risikomanagement: Sie identifizieren und bewerten potenzielle Risiken fĂŒr das Unternehmen und entwickeln entsprechende Maßnahmen zur Risikominderung. Sie ĂŒberwachen die rechtlichen und regulatorischen Anforderungen und stellen sicher, dass das Unternehmen in Übereinstimmung mit ihnen handelt.
  • Unternehmenskultur: Als Managing Director spielen Sie eine wichtige Rolle bei der Gestaltung und Aufrechterhaltung einer positiven Unternehmenskultur. Sie fördern Werte wie IntegritĂ€t, Innovation und Zusammenarbeit und stellen sicher, dass sie im gesamten Unternehmen verankert sind.

Managing Director Qualifikationen

Um als Managing Director erfolgreich zu sein, sind folgende Qualifikationen und FĂ€higkeiten von Bedeutung:

  • Erfahrung und Fachwissen: Eine langjĂ€hrige Erfahrung in einer leitenden Position in der entsprechenden Branche ist entscheidend. Sie sollten ĂŒber umfassendes Fachwissen und VerstĂ€ndnis fĂŒr die spezifischen GeschĂ€ftsprozesse, Trends und Herausforderungen der Branche verfĂŒgen.
  • FĂŒhrungskompetenz: Als Managing Director mĂŒssen Sie ĂŒber herausragende FĂŒhrungsqualitĂ€ten verfĂŒgen, um ein Team effektiv zu fĂŒhren und zu motivieren. Sie sollten in der Lage sein, klare Ziele zu setzen, Mitarbeiter zu inspirieren, Talente zu fördern und eine positive Unternehmenskultur zu schaffen.
  • Strategische Denkweise: Als FĂŒhrungskraft auf der obersten Ebene ist es wichtig, ĂŒber eine strategische Denkweise zu verfĂŒgen. Sie sollten in der Lage sein, langfristige Unternehmensziele zu entwickeln und entsprechende Strategien und PlĂ€ne zur Erreichung dieser Ziele zu entwerfen.
  • Finanzielle Kompetenz: Als Managing Director sind Sie fĂŒr die finanzielle Performance des Unternehmens verantwortlich. Daher ist es wichtig, ein solides VerstĂ€ndnis fĂŒr Finanzmanagement, Budgetierung, Analyse von Finanzdaten und Unternehmensfinanzierung zu haben.
  • KommunikationsfĂ€higkeiten: Sie sollten ĂŒber exzellente KommunikationsfĂ€higkeiten verfĂŒgen, um effektiv mit internen und externen Stakeholdern zu kommunizieren. Dies beinhaltet die FĂ€higkeit, klare Botschaften zu vermitteln, gut zuzuhören und komplexe Informationen verstĂ€ndlich zu kommunizieren.
  • ProblemlösungsfĂ€higkeiten: Als Managing Director werden Sie mit verschiedenen Herausforderungen und Problemen konfrontiert. Sie sollten ĂŒber ausgeprĂ€gte ProblemlösungsfĂ€higkeiten verfĂŒgen, um Probleme zu analysieren, kreative Lösungen zu finden und proaktiv Maßnahmen zu ergreifen, um Hindernisse zu ĂŒberwinden.
  • Unternehmerisches Denken: Als FĂŒhrungskraft auf der obersten Ebene sollten Sie ein unternehmerisches Denken haben und Chancen fĂŒr das Wachstum und die Weiterentwicklung des Unternehmens erkennen. Sie sollten bereit sein, Risiken einzugehen und innovative AnsĂ€tze zu verfolgen, um das Unternehmen voranzubringen.

Wichtig ist die UnternehmensgrĂ¶ĂŸe fĂŒr einen Managing Director

AbhĂ€ngig von der UnternehmensgrĂ¶ĂŸe ist ein GF in kleinen und mittelstĂ€ndischen Unternehmen meist fĂŒr das komplette Unternehmen verantwortlich (AlleingeschĂ€ftsfĂŒhrung). In Großkonzernen gibt es hĂ€ufig mehrere GeschĂ€ftsfĂŒhrer, die sich die GeschĂ€ftsfĂŒhrung teilen und jeweils einen bestimmten Teilbereich leiten, wie beispielsweise den Personalbereich, die Produktion, den Vertrieb oder die Finanzen. Dementsprechend können die GeschĂ€ftsfĂŒhrer-Aufgaben variieren.

GeschĂ€ftsfĂŒhrer Pflichten & Risikten

Ein GF muss das Unternehmen mit kaufmĂ€nnischer Sorgfalt fĂŒhren. Er muss immer im Interesse des Unternehmens handeln und Schaden abwenden. Er darf zwar geschĂ€ftliche Risiken eingehen, er muss dies jedoch auf gesicherter Informationsgrundlage tun und Berater einschalten. Nach § 40 Abs. 1 Satz 1 GmbH-Gesetz sind die GeschĂ€ftsfĂŒhrer verpflichtet, jede Änderung in der Person der Gesellschafter oder des Umfangs ihrer Beteiligung unverzĂŒglich dem Handelsregister mitzuteilen, u.z. durch Übersendung einer neuen vollstĂ€ndigen und von ihnen unterschriebenen Gesellschafterliste.

Welche Möglichkeiten der Weiterbildung gibt es?

Eine klassische GeschĂ€ftsfĂŒhrer-Ausbildung gibt es leider nicht. Besonders gute Karten hast Du aber mit einem Bachelor-Studium in Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre und einem anschließenden Master an einer Business School, zum Beispiel in „Management/Controlling“. In Fort- und Weiterbildungen können sie sich beispielsweise Kenntnisse zum Informations- und Innovationsmanagement aneignen sowie Unternehmensstrategien oder Unternehmenskooperationen planen und durchfĂŒhren lernen. Auch Themen wie Kostenmanagement und Wirtschaftlichkeitsanalyse stehen auf dem Programm.

Was sind die Vorteile einer GbR?

Die GbR ist fĂŒr viele GrĂŒnder der schnellste und einfachste Weg in die eigene SelbststĂ€ndigkeit mit einem Unternehmen. Als erste und einfachste Form der Personengesellschaften, kann die GrĂŒndung schnell und unkompliziert erfolgen. Nach dem Grundsatz der Selbstorganschaft ist die GeschĂ€ftsfĂŒhrung bei der GbR zwingend durch die Gesellschafter zu ĂŒbernehmen.

Wann ist ein GF sozialversicherungspflichtig?

Betroffen von der Sozialversicherungspflicht ist ein geschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter in der Regel dann, wenn er mit weniger als 50 Prozent an der Firma beteiligt ist.

Kann man als GF Managing Director angestellt sein?

Ist der Gesellschafter in seiner Eigenschaft als Gesellschafter tÀtig, so liegt kein ArbeitsverhÀltnis vor. Denkbar ist aber auch, dass er der Gesellschaft unabhÀngig von seiner Gesellschafterstellung Dienste leistet. Steht er dabei in einem entsprechenden AbhÀngigkeitsverhÀltnis, so ist er Arbeitnehmer.

Wann sind Gesellschafter GF sozialversicherungsfrei?

Sozialversicherungsfreiheit liegt damit vor allem immer dann vor, wenn der Gesellschafter-GeschĂ€ftsfĂŒhrer: Über mehr als 50 Prozent der Gesellschafteranteile verfĂŒgt und damit die Geschicke des Unternehmens maßgeblich bestimmen kann.

Was verdient der GF einer GmbH?

Der durchschnittliche GmbH-GeschĂ€ftsfĂŒhrer ist 50 Jahre alt und verdient laut einer Studie pro Jahr 137.500 Euro.

Was ist der Unterschied zwischen Prokurist und GF?

Prokurist und GF unterscheiden sich in der Tragweite ihrer Entscheidungsbefugnisse und ihrer Bedeutung im Betrieb. Sind Sie Prokurist, können Sie nicht zugleich GeschĂ€ftsfĂŒhrer sein. Sind Sie GeschĂ€ftsfĂŒhrer, macht es keinen Sinn, sich als Prokuristen bestellen zu lassen. Die Stellung als Prokurist wĂ€re, falls Sie GeschĂ€ftsfĂŒhrer sind, eine Abstufung in der Hierarchie Ihres Unternehmens.

Ist CEO gleich GGF?

Der GeschĂ€ftsfĂŒhrer (MD) und der CEO sind sich ziemlich Ă€hnlich. TatsĂ€chlich sind sie je nach Kontext gleich. Der CEO ist der oberste leitende Angestellte in einem Unternehmen oder einer Organisation. Dies bedeutet im Wesentlichen, dass er fĂŒr alle Entscheidungen verantwortlich ist, die im Unternehmen getroffen werden mĂŒssen.

GeschĂ€ftsfĂŒhrer Job finden

Die GeschĂ€ftsfĂŒhrer Jobs finden sich bei einer Personalberatung oder auf einer darauf spezialisierten Jobbörse. Die Jobbörse www.STELLENPIRATEN.de bietet Jobs sowohl fĂŒr die Berufsgruppe oder auch angebotenen Stellenangebote um direkt Kontakt aufzunehmen. Suchen Sie noch Heute nach Ihrem passenden Job in fĂŒr Sie speziell ausgewĂ€hlten Stellenangeboten.

Ihr Headhunter fĂŒr GeschĂ€ftsfĂŒhrer Managing Director Positionen

Die HSC Personalmanagement ist seit 1999 Ansprechpartner fĂŒr TOP-Positionen im Management. Unsere Headhunter sprechen die FĂŒhrungskrĂ€fte auf “Augenhöhe” an. Unser Netzwerk ist einzigartig. Gerne nehmen wir Ihre Anforderungen auf. Ob Sie ein Kandidat oder Unternehmen sind: Immer geben wir unser Bestes. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Personalberatung Referenzen
Hier sind wir in den Unternehmen unterwegs …
5/5 (68 Reviews)
5/5 (68 Reviews)
5/5 (87 Reviews)

HSC Personalmanagement

Sie suchen eine FĂŒhrungskraft?

Wir helfen schnell und unkompliziert bei der Personalsuche

Jetzt kostenlos informieren